Tierschutzverein Europa

Maiz
Portrait Name: Maiz
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
Ungefähres Geburtsdatum: 01.2010 (8 Jahre alt)
Ungefähre Größe: 55 cm
Aufenthaltsort: 72535 Heroldstatt

Name: Maiz
Geburtsdatum: 01.01.2010
Geschlecht: männlich
Größe: 55 cm
Rasse: Mischling
Kastriert: Ja
Mittelmeerkrankheiten: Negativ getestet
Aufenthaltsort: Perros con Alma, Zaragoza, Spanien


Update vom 31.5.2018:
Höchste Zeit für neue Nachrichten zu unserem kleinen Überflieger Maiz. Wer hätte das gedacht? Inzwischen spielt Maiz fröhlich mit seinen Hundefreunden. Wie man sieht, genießt er inzwischen die Gesellschaft seiner Artgenossen und kommt sogar in einer großen Hundegruppe wunderbar zurecht. Er hat so viel gelernt! Jetzt wird es höchste Zeit, dass Maiz seine eigene Familie findet. Maiz mag Kinder, Katzen sollten nicht in seinem neuen zu Hause sein.



Update vom 03.04.2018:

Nun bin ich schon 3 Wochen bei meiner Pflegefamilie in Deutschland. Es ist super schön hier und meine Pflegemami sagt, ich entwickle mich prächtig. Mittlerweile kann ich mich riesig freuen wenn Mutti kommt. Meine Angst ist fast weg. Leider hat meine Pflegemutti noch andere Hunde und die bremsen mich bei meiner Freude aus. Mutti schickt die anderen dann weg, damit ich weiter mit meinem Schwanz wedeln kann. Ich hab einfach Angst vor anderen Hunden. Katzen dagegen mag ich nicht und jage sie durchs ganze Haus. Schmusen tu ich fürs Leben gern und kuschle mich immer ganz nah an Mutti. Jetzt sucht meine Plegemutti nach einer Familie - ich liebe Kinder - oder nach einer einzelnen Person, bei der ich meine Liebe und Treue richtig ausleben und beweisen kann. An der Leine bin ich ein Engel da fühle ich mich sicher und geborgen. Ohne Leine bekomme ich Angst und laufe davon. Ich denke, mit etwas Geduld und viel Liebe werde ich das auch schaffen. Wer schenkt mir seine Liebe, die ich 1000mal zurück gebe.



Update vom 06.02.2018:

Maiz ist nun schon eine ganze Weile im Tierheim und erträgt das Tierheimleben leider nur sehr,sehr schlecht. Deshalb durfte er jetzt auf eine Pflegestelle nach 72535 Heroldstatt kommen.

Er ist von Natur aus ein zurückhaltender, sensibler Rüde der sich im Umgang mit Artgenossen unterwürfig zeigt. Dieses Verhalten macht ihn leider immer wieder zum "Mobbingopfer" stärkerer Hunde, sodass sich unser Maizkörnchen am liebsten nur noch in seiner Hütte verkriecht und gar nicht mehr gerne rauskommt. Er frisst nicht mehr gerne und nimmt gar nicht mehr am Tierheimalltag teil.

Eine motivierte Tierpflegerin nimmt ihn ab und zu mit nach Hause. Er benimmt sich im Haus sehr gut und erwartunsgemäs ruhig. Ein Kind von 2 Jahren lebt mit in diesem Haus. Maiz zeigt keinerlei Aggresion dem kleinen, lebendigen Jungen gegenüber, er zieht sich bei Lärm und Hektik eher zurück und sucht ein ruhiges Plätzchen.

Wir haben erfahren, daß er vor dem Tierheim mit vielen Katzen in einem Zuhause gelebt hat, deshalb könnten wir uns auch vorstellen, daß er in einem Haushalt mit hundeerfahrenen Katzen vermittelt werden kann.
Optimal wäre eine ländlichere Gegend. Sollte ein Garten vorhanden sein, muss dieser hundegerecht eingezäunt sein.

Maiz sucht ganz dringend geduldige Menschen, die ihn mit Ruhe und Souveränität durch den Alltag begleiten, ohne dabei seine Ängste zu verstärken.
Er wird uns immerwieder als sehr lieber, braver Hund beschrieben, der sich unbedingt an Menschen binden möchte und gekuschelt und liebgehabt werden will!
Nur in der Tierheimsituation ist das nicht möglich. Durch Hektik und Stress zieht er sich zurück und geht komplett unter.

Wo sind diese gelassenen Menschen, die unserem älteren Herren die schöne Seite des Lebens Schritt für Schritt zeigen?

Er sollte das Tierheim wirklich schnell verlassen dürfen, für Hunde wie ihn ist es unerträglich.

Für weitere Informationen über ihn und unseren Adoptionsablauf dürfen Sie mich sehr gerne kontaktieren.


Hallo! Schaut mal, der schön gezeichnete Rüde auf den Bildern, das bin ich, MAIZ!
Vor einiger Zeit hatte ich ein eigenes Herrchen, sogar ein eigenes Zuhause. Mein ursprünglicher Besitzer war ein alter Jäger, und ich sollte ihn bei seiner Tätigkeit unterstützen. Leider war er nicht sehr einfühlsam, man hat mir wenig Liebe und Geborgenheit geschenkt, ich wurde nie geimpft oder gechipt, mein Wohlbefinden war also nicht besonders wichtig. Und da ich nicht gut genug im Jagen war und ihm somit auch nicht effizient helfen konnte, ließ er mich zurück. Er gab mich einfach weg. Eine nette und hilfsbereite Frau, welche eine kleine private Hunde-Auffangstation hat, hat mich zu meinem Glück aufgenommen. Mein Herrchen hat mich also einfach so zurückgelassen, ich war ihm wohl nicht viel Wert, und ich hatte von einer Sekunde auf die andere meine Familie verloren.

Ich wurde, nachdem auf dem Grundstück des netten Ehepaars aufgenommen wurde, zum ersten Mal von einem Tierarzt gepiekst, das tat weh, aber ich weiß ja, dass die Impfungen wichtig sind. Hier kann ich diese Vergangenheit nun verarbeiten, denn ich bin zumindest vor schlimmen Gefahren geschützt, denen ich auf der Straße ausgesetzt wäre. Das Grundstück ist aber nicht besonders groß und es gibt viele viele Hunde hier, was auch mit Stress verbunden ist. Ich bin ein selbstständiger und unabhängiger Hund. Ein wenig Angst vor Konflikten habe ich aber, diese vermeide ich, und deswegen fällt es mir noch ein wenig schwer, mich bei meinen vielen Artgenossen in das Rudel zu integrieren. Aber ich beginne bereits meine Ängste ein wenig zu überwinden und mit ein wenig Zeit, werde ich mich sicherlich bessern können.

Zweibeiner machen mir aber keine Angst, denn ich liebe es gestreichelt zu werden. Außerdem kann ich schon ganz gut an der Leine laufen - das habe ich bei meinem alten Herrchen gelernt.

Ich wünsche mir so schnell wie möglich, endlich wieder ein eigenes, endgültiges Zuhause zu haben, wo ich geliebt und geschätzt werde. Ich werde ein treuer Gefährte sein, und möchte, wenn ich einmal da bin, auch nie wieder weg! Ich habe mit meinen 7 Jahren zwar schon ein paar Jahre auf dem Buckel, das bedeutet aber noch lange nicht, dass ich beim Joggen nicht mehr mithalten kann oder meine Lebensfreude verloren habe!
Wenn ihr euch für meine Adoption interessiert, dann meldet euch bei meiner Vermittlerin Debora Wieler, die euch gerne alle Fragen beantwortet.




Debora Wieler (Sprachen: Deutsch, Englisch)
Telefon: 07121-470675
Handy: 0176-41690256
»