Tierschutzverein Europa

Astun
Portrait Name: Astun
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
Ungefähres Geburtsdatum: 11.2017 (1 Jahr alt)
Ungefähre Größe: ca. 61 cm
Aufenthaltsort: ARMANTES, Calatayud

Name:  ASTUN
Rasse:  Mischling
Geschlecht:  Rüde - kastriert
Ungefähres Geburtsdatum:  November 2017
Grösse:  61 cm
Test Mittelmeerkrankheiten: negativ


 Zwei junge Frauen machten einen Tripp durch Spanien und Portugal. Unterwegs in Spanien mit einem Campingwagen, begegnete ihnen ein Hundepärchen, ASTÚN und seine Freundin HEIDI. Als sie merkten, dass es sich um zwei ausgesetzte Fellnasen handelte, packten sie die zwei ohne Schwierigkeiten (es roch ja dort lecker nach Futter) in ihren Campingwagen und suchten ein Tierheim, um sie dort abzugeben. Aber wo? Sie riefen den TSV-Europa an und fragten, wo sie die beiden sympathischen Hunde abgeben könnten, und so kamen sie in unser Refugio von ARMANTES.

ASTÚN erschien uns gleich am ersten Tag, ohne ihn zu kennen, als ein sehr fröhlicher und liebevoller Hund, und nach schon einer Woche konnten wir feststellen, dass es sich um einen aussergewöhnlichen tollen Vierbeiner  handelt. Astún und seine Freundin Heidi sind ein Herz und eine Seele. Es gibt keinerlei Probleme mit seinen Artgenossen im Refugio, weder mit Rüden noch mit Weibchen. Er provoziert nicht und wenn er angebellt wird, macht er kehrt und geht in die andere Richtung. Auf dem freien Gelände im Refugio wird gespielt, gerannt und getobt, ohne Zwischenfälle. Er liebt es mit dem Ball oder anderen Dingen zu spielen, allerdings weiss er noch nicht zu apportieren. Auch spielt er gerne mit den Welpen und das tut er sehr rücksichtsvoll.

ASTÚN ist extrem menschenbezogen und liesse sich stundenlang streicheln ohne müde zu werden. Als junger Hund liebt er natürlich das Spielen und das Spazierengehen, allerdings muss er noch lernen an der Leine zu gehen, aber da er ein sehr intelligenter Hund ist, dürfte er das schnell lernen, er ist ja noch nicht lange im Refugio. Es ist lustig zu beobachten, wenn sein Futternapf leer ist und er noch was haben will, klopft er auf den Futternapf, und möchte noch „Nachschlag“ haben. Wenn er Gassigehen will, bleibt er am Tor stehen und ist nicht mehr davon weg zu bekommen, bis es dann endlich so weit ist.

Wir glauben, dass er von seinen Vorbesitzern schlecht behandelt oder immer angeschrien wurde, denn als wir es probierten ihn anzuschreien, legte er sich gleich auf den Boden, als wenn er auf Schläge wartete. Armer ASTÚN, ganz sicher ist er geschlagen worden und ist trotz allem ergeben und ein freundlicher Hund.

ASTÚN ist ein starker und aktiver Hund, ein idealer Begleiter auf langen Spaziergängen. Der Besuch einer Hundeschule würde ihm sicher Spass machen, dort könnte er viel lernen und neue Freunde kennen lernen, mit denen er sich austoben kann.

Wer möchte diesem netten Burschen eine zweite Chance geben? Ganz bestimmt wird man es nicht bereuen, ihn als Teil seiner Familie aufgenommen zu haben. Bitte nehmen Sie dazu einfach Kontakt auf zu Ute Hübner.



Ute Hübner (Sprachen: Deutsch, Englisch)
Handy: 0173-4679026
»