Tierschutzverein Europa

Breda
Portrait Name: Breda
Rasse: Beagle
Geschlecht: Weibchen
Ungefähres Geburtsdatum: 05.2004 (14 Jahre alt)
Ungefähre Größe: ca. 45 cm, eher kleiner
Aufenthaltsort: Perros Con Alma, Zaragoza, Spanien

Name: Breda
Geschlecht: weiblich
Fell: maronenbraun mit weißen Flecken
Rasse: Beagle
Größe: ca. 45 cm, eher kleiner
Alter: geb. 10. Mai 2004
Kastriert: aufgrund des Alters NEIN
Mittelmeerkrankheiten: KEINE
Aufenthaltsort: Perros Con Alma, Zaragoza, Spanien

Der Zauber des Augenblicks:

Wir sind uns bewusst das es leider schwierig werden wird, für unsere herzallerliebste Beagle-Omi ein Zuhause zu finden. Aber wir haben eben auch schon so manches kleines Wunder in der Tiervermittlung erlebt und möchten euch deshalb gerne Breda vorstellen.

Hier sind Menschen mit ganz, ganz großem Tierschutzherz gefragt!! Diese "einen besonderen Menschen" bei denen der Tierschutzgedanke im Vordergrund steht. Menschen die sich bewusst sind, ihr vierbeiniges Familienmitglied nur noch eine begrenzte Zeit an ihrer Seite zu haben. Menschen, die eine relativ kurze Zeit intensiv genießen können, voller Fürsorge und Liebe.
Menschen, die den Zauber gemeinsamer Momente einfangen können, und dieses Glück in ihrem Herzen auf ewig bewahren können.

Die Geschichte der herzallerliebsten Beagle-Omi hat uns alle zu Tränen gerührt:

Breda wurde in einem ganz armseligen Zustand in der Tötungsstation Movera abgegeben. Der dort zuständige Tierarzt hat unsere langjährige Tierschutzpartnerin Julietta angerufen und um Hilfe für dieses arme Tierchen gebeten.

Selbstverständlich konnte Julietta die gute Seele beim traurigen Anblick von Breda nicht "nein" sagen und nahm sie mit in ihr kleines, liebevoll geführtes Tierheim. Breda hatte ein tief eingewachsenes Kettenhalsband um den Hals, ihre Schmerzen müssen unvorstellbar gewesen sein! Offene Stellen, Eiter, Krusten die Fotos ersparen wir lieber der Öffentlichkeit.

Mittlerweile heilen die Wunden aber dank der guten Pflege sehr gut ab und es wächst wieder schönes, neues Fell. Bitte stören Sie sich nicht an den bleibenden Narben, Breda tut es auch nicht ;-)

Auf der Suche nach Bredas Vergangenheit erfuhren wir, dass sie wohl einige Zeit in dieser schlimmen, körperlichen Verfassung in einem kleinen Dorf nahe bei Zaragossa auf der Straße alleine lebte und sich durchschlagen musste.

Ein Dorfbewohner erzählte, dass Breda ursprünglich bei einem Mann lebte. Obwohl "leben" ist zu viel gesagt. Wohl eher überleben, denn er hatte sie über Jahre Tag und Nacht stets draußen angebunden. Eines Tages schmiss er sie dann auf die Straße. Warum wissen wir nicht. Vielleicht war es auch besser so, denn nun ist sie in unseren Händen und wir werden alles tun, um ihr noch einmal ein ruhiges Zuhause zu finden, in dem sie geliebt wird.

Unsere sehr liebe Beagleomi ist zweimal der Hölle entkommen und das weiß sie auch sehr zu schätzen. Zum ersten Mal genießt sie im Tierheim ein eigenes Plastikkörbchen, regelmäßigen Auslauf ohne Strick um den Hals, liebevolle Ansprache der Menschen und artgerechtes Futter.

Sie müsste unbedingt ein paar Kilos abspecken! Wir sind uns sicher ihr Übergewicht hängt mit der sehr schlechten Ernährung ihr ganzes Leben lang zusammen. Ihre Mahlzeiten bestanden aus trockenem Brot und Essensresten, zusammen mit ihrer eingeschränkten Bewegungsfreiheit haben sich einige Pfunde angesammelt. Auch das stört Breda nicht, sie hoppelt gemütlich durch den Auslauf im Tierheim und läuft ganz ordentlich an der Leine.

Am Tierheimalltag nimmt sie gelassen und neugierig teil. Sie war anfangs etwas ängstlich konnte sich dann aber doch recht schnell an die neue Lebenssituation anpassen. In unbekannten Situationen zeigt sie sich generell erstmal zurückhaltend, aber auf eine ganz herzige schüchterne Art.
Gibt man ihr kurz Zeit, gewinnt man ihr volles Herz!! Ein Glück für jeden Menschen, der einen Teil seines Lebens mit diesem Hund verbringen darf.

Breda ist eine ruhige, bescheidene Hündin die sich bestens mit Artgenossen versteht. Gerne kann Breda zu anderen, verträglichen Hunden einziehen. Eine Familie mit Kindern ab Schulkindalter wäre sicher auch gar kein Problem für Breda.

Unsere Tierschutzkollegin Julietta bezeichnet sie immer als Engelchen. Es gibt gar nichts Negatives über ihren Charakter zu sagen.

Ihr Gesundheitszustand ist stabil, sie benötigt keine Medikamente.

Ihr "besonderen Menschen" dort draußen, schaut in Bredas wunderschöne, traugige Augen. Eines Tages werden diese Augen leuchten vor Glück, vor Dankbarkeit, vor Sicherheit, vor Geborgenheit.
Sei Du dieser Mensch, der ihr diesen (Augen)Blick schenkt!

Gerne dürfen Sie bei weiteren Fragen zum Adoptionsablauf Bredas Vermittlerin Regina Ehrat kontaktieren.






Regina Ehrat (Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch)
Handy: 0175-8502268
»